Artemisia e.V. Inkusion für alle findet von Oktober bis November in der Herman-Nohl-Schule, Berlin, das erste kreative Inklusionsprojekt der Aktion Mensch statt und wird von ihnen finanziert:

Reisen zwischen den Emotionen – eine kreative emotionale Alphabetisierung”

Hier der Artikel über il Deutsch Italia

Das Projekt findet innerhalb der Schule statt und beinhaltet eine Klasse. In sieben Sitzungen können die Teilnehmer einen tiefen Kontakt mit ihren emotionalen Teilen durch bildlichen Ausdruck herstellen. Am Ende der Treffen wird eine Ausstellung in der Schule organisiert. Die Kurse richten sich an junge Menschen mit und ohne Behinderung.

Das Projekt wird von Marco Fiamin, Pädagoge und Kunsttherapeut, und Alice Marchetto, Entwicklungspsychologin, Vizepräsidentin von Artemisia e.V.

Mit diesem Projekt hat Artemisia e.V. Inklusion für alle, beginnt die Inklusionsprojekte zu realisieren, die innerhalb der Schulen gefördert werden und die pädagogischen Fähigkeiten der Fachleute, Gründer und Mitarbeiter des Vereins vermitteln.

 

artemisia_locandina-arte-emozioni-copy (2)